Vom Verlieren und Wiederfinden des Glaubens

Der Verlust des Glaubens ist keineswegs eine neuartige Erfahrung der Gegenwart. In der Zeit um 1800 hat es einen zumindest ebenso intensiven Glaubensverlust gegeben, der zudem mit großen politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen und Revolutionen  verbunden war.

Eine Betrachtung dieser Zeit kann einige Erklärungen auch für den Verlust des Glaubens heute geben, die vielleicht auch hilfreich sein könnten, zu einem neuen, vertieften Glaubensverständnis zu kommen.

Der Eichholzfriedhof zeigt in den erhaltenen Grabmälern dieser Zeit auf verblüffende Weise genau diese Entwicklung vom Verlust und der Rückbesinnung auf den Glauben.

 

Dienstag, 16.06.2020, 18:00 Uhr

Führung: Renate Meuser, Arnsberg

Treffpunkt: Eingang zum Eichholzfriedhof, Eichholzstraße, Arnsberg

 

Eine Veranstaltung des KBW